enczsksiplhudeitsvhrespt
Navigation: Theater datenbank
Geschichte des TheatersAnhangtechnische AngabenHistorische Ausstattung

Wichtige Ereignisse

(Detail)1853 | eröffnung

(Detail)1979 | Renovierung

Geschichte

Der schlichte hohe Bau mit dem westseitig abgewalmten Satteldach wurde 1624 als Kirche der Kapuziner geweiht und 1785 profaniert. Der Bau sollte zuerst als Waffenlager der Festung, dann als Wagenremise und schließlich im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts als Schlachthaus der Braunauer Metzger dienen.

Spätestens 1853 wurde in dem Bau das städtische Theater untergebracht, das in den folgenden hundert Jahren vom Theaterverein Braunau, aber auch von verschiedenen Wanderbühnen bespielt wurde. Zwischen 1939 und 1946 war das Stadttheater sogar Landesbühne von Oberdonau bzw. Oberösterreich, bis es Mitte der 60er Jahre wegen Baufälligkeit gesperrt wurden musste.

 

Aus: www.tourismus-braunau.at

 

 

 

Weitere Informationen

Keine Information vorhanden

Information hinzufügen

Name: Name wird nicht veröffentlicht

E-Mail: Die Adresse wird nicht veröffentlicht

Information: Bitte tippen Sie Informationen zu diesem Theater ein

achtminusdrei=