enczsksiplhudeitsvhrespt
Navigation: Theater datenbank
EN | CS | DE

Schlosstheater Gripsholm

Erik Palmstedt

Geschichte des TheatersAnhangtechnische AngabenHistorische Ausstattung

Wichtige Ereignisse

(Detail)1781 | Construction

Menschen

Geschichte

Nur 70 km von Stockholm entfernt liegt Schloss Gripsholm, das Sommerschloss von König Gustaf III, am Mälarsee, leicht per Boot von der Hauptstadt aus zu erreichen. 
Des Königs Privattheater wurde 1781 fertiggestellt. Der schwedische Architekt Erik Palmstedt ließ sich dafür bei seinen Reisen durch Europa inspirieren, besonders von Palladios Teatro Olimpico in Vicenza (Italien). Palmstedt nutzte einen der runden Schlosstürme, um ein intimes Amphitheater zu schaffen. Es hat bietet etwa 60 Sitzplätze für den König und seine Gäste, während weniger adlige Besucher durch die "Lorgnettes" in der Kuppel einen Blick auf das Geschehen werfen konnten.
Das Schlosstheater Gripsholm ist seit der letzten nachgewiesenen Aufführung 1785 vollständig erhalten geblieben. Auf der Bühne steht heute ein originales Bühnenbild aus dem Stück "Königin Christina", das hier zur Aufführung kam. 
Als Teil des Schlossmuseums, das auch die Gemälde der Nationalen Porträtsammlung aus vielen Jahrhunderten präsentiert, kann man das Schlosstheater täglich besichtigen, einschließlich der Bühnenmaschinerie aus dem 18. Jahrhundert unter der Bühne.

Besichtigung: 10.00-16.00 Uhr (15. Mai-30. September) · Gruppenführungen nach Vereinbarung, auch außerhalb der Saison

Gripsholms slott · 647 31 Mariefred · Schweden · Tel.: +46 (0)159 101 94 (Mo-Fr 8.00-17.00 Uhr) · 
E-mail: info.gripsholms-slott(at)royalcourt.se ·www.kungahuset.se/royalcourt/royalpalaces

 

 

Weitere Informationen

Keine Information vorhanden

Information hinzufügen

Name: Name wird nicht veröffentlicht

E-Mail: Die Adresse wird nicht veröffentlicht

Information: Bitte tippen Sie Informationen zu diesem Theater ein

achtminussieben=